Insolvenzverfahren

Seit 1999 besteht an Stelle des Konkurs- und Vergleichsverfahrens die Insolvenzordnung. Das Verfahren ist nicht nur umbenannt, sondern grundlegend umstrukturiert worden.

Schuldner

Insolvenzfälle für Schuldner führen wir grundsätzlich nicht durch. Wir sind als Rechtsanwälte Organe der Rechtspflege und sehen es deswegen nicht als unsere Aufgabe an, denjenigen, die zumeist in der Vergangenheit hemmungslos, ohne Vorsorge und Rücksicht konsumiert haben, auf Kosten anderer bei der Vernichtung der Forderungen zu helfen. Nach unserer Auffassung hat auf eine erbrachte Leistung auch eine Gegenleistung zu erfolgen.

Gläubiger

Insolvenzfälle für Gläubiger gehören zu unserem Dienstleistungsprogramm, diese Tätigkeit übernehmen wir. Das Insolvenzrecht ist kompliziert; häufig führt es zur vollständigen Vernichtung der Forderung, wenn nicht – mit Spezialwissen – zumindest teilweise die Forderung erhalten bleiben kann.

Wichtig ist die Einarbeitung in die Angelegenheit zum frühestmöglichen Zeitpunkt. Bei größeren schriftlich geschlossenen Verträgen sollte eine Mitwirkung schon bei der Vertragsgestaltung eingeplant werden, um unliebsame Forderungsausfälle zu reduzieren.

Andere Forderungen können unter bestimmten Umständen schon im Mahnverfahren insolvenzfest gemacht werden. Auch hier bieten wir unsere Tätigkeit an.

Aber auch wenn das Insolvenzverfahren über das Schuldnervermögen schon unmittelbar bevorsteht oder bereits eröffnet ist, bestehen noch gewisse Möglichkeiten, die offene Forderung zu retten.

Aus nachvollziehbaren Gründen werden wir Einzelheiten über die Vorgehensweise gegen den Schuldner nicht auf einer Internetseite veröffentlichen. Fragen Sie uns!