Kirchenrecht

Auch das gibt es: Das Recht der Kirche. Die Kirchen haben eigene Rechtssysteme, die in wesentlichen Teilbereichen dem Verwaltungsrecht ähnlich sind. Es gibt eine Kirchengerichtsordnung, und die Streitigkeiten werden durch Gerichtssitzungen des Kirchengerichts, geleitet von ehrenamtlichen Richtern, ausgefochten. Streitigkeiten können in mancherlei Hinsicht entstehen, beispielsweise über den ordnungsgemäßen Ablauf einer Kirchenwahl, über das Recht zum Zugang zu bestimmten kirchlichen Veranstaltungen …

Sollte es zu einem solchen Verfahren kommen, so gilt das Gleiche wie in Straf-, Zivil- oder Verwaltungssachen: Ihnen gegenüber stehen ausgebildete Juristen (auch die ehrenamtlichen Richter kommen fast immer aus dem Bereich der Rechtspflege, z. B. pensionierte Richter), und welche Chancen Ihr Anliegen hat, wenn Sie auf professionelle Hilfe verzichten wollen, können Sie sich leicht denken.

Wir stehen Ihnen auch für solche Verfahren mit unserer Dienstleistung zur Verfügung!